Makrelen, unverhofft

Am Abend servierte der Koch die restlichen Garnelen von Moritz Geburtstag. Spaghetti, Knoblauch und Garnelen in Weißwein Sahne Sauce. Angerichtet wurde im Garten, weil das Wetter es zuließ. Als alle gesättigt waren, klopft es an der Garage und der Nachbar schaut vorbei. In der Hand drei filetierte Makrelen, keine zwei Stunden zuvor gefangen. Was tun?
Alle waren satt, aber solch eine Gelegenheit zu einem solch frischen Fisch auslassen? Genau, das sollte man nicht tun.

Also kurzerhand den Grill angeworfen, der vom Vortag noch rumstand und die Makrelenfilets gegrillt. Nur Moritz konnte der Versuchung widerstehen, Makrelen sind nichts für ihn. Wir anderen haben es genossen und befürchten was handelsübliche Frische angeht, nun endgültig verdorben zu sein.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.