Oslo

Angekommen in Oslo. Ein ziemlich verregneter und nebeliger Tag ist kein guter Einstieg in egal welche Stadt. Dann sind wir auch noch auf dem Weg zur Oper direkt in die Arme einer Großbaustelle gelaufen. Irgendwann wird das so hübsch, wie moderne Neubaugebiete eben hübsch werden können. Heute aber hätte ich darauf gerne verzichtet. Sieht ein bisschen so aus, wie Hafenviertel in Hamburg, wenn Hamburg Geld hätte. Die Oper ist ganz nett aber irgendwie auch nicht mehr. Keine geraden Wände sind das beherrschende Stilelement.

image

Vielleicht sieht der Marmor bei Sonnenschein so beeindruckend aus, wie er teuer gewesen sein muss, heute blieb er ein wenig unscheinbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.