Von frischen Fischen und ehrlichen Mitmenschen

Gestern hatten wir einen Fischstand in unserem Ferienörtchen entdeckt und Makrelen mitgenommen. Seitdem wir in Norwegen waren und fangfrische Makrelen gegessen haben, bin ich etwas verwöhnt, was diese besonders leicht verderblichen Fische angeht. Deshalb kaufe ich sie nur noch, wenn ich sicher sein kann, dass sie in einem ähnlich frischen Zustand sind, wie damals. Gestern war es also mal wieder so weit und sie schmeckten wunderbar. Heute...

Stau, Regen, Stau, Regen,…

oder Ankunft in Pourville sur Mer. Wir haben schon bei leichtem Nieselregen unsere Sachen in Belgien gepackt, aber auf der Fahrt regnete es dann immer wieder richtig. Zusammen mit mehreren Staus, beginnend mit dem ersten kurz vor der französischen Grenze und endend mit dem letzten bei der Autobahnausfahrt nach Dieppe,war der zweite Teil der Anreise anstrengender als der erste, weit längere. Unserer Unterkunft muss ich noch mindestens einen...

Gent

Wir verbringen auf der Fahrt nach Dieppe die Nacht von Sonntag auf Montag in Gent. So können wir am Montag ganz gemütlich die letzten Kilometer fahren ohne in den nordrhein-westfälischen Berufsverkehr zu geraten. Als wir am Nachmittag in unserem Hotel ankommen werden wir sehr freundlich aufgenommen und gleich mit allem Wissenswerten über die Stadt versorgt. Dabei erfahren wir, dass derzeit in der gesamten Altstadt ein Festival tobt. Und in...

Hamburger Entenrennen

Unsere Teilnehmer am Wettschwimmen: Modell „Ente schwedisch” und Ente „Ein Bissen Wolf”.   Die Wetterbedingungen waren optimal. Außentemperatur um die 18°, leichte Bewölkung, niederschlagsfrei. Böig auffrischender Wind mit Geschwindigkeiten bis zu 46 km/h aus westlicher Richtung. Die Teilnehmer befinden sich noch in luftiger Höhe. Bis zum Start werden sie auf ca. 1m über der Wasseroberfläche herbgelassen. Die Nervosität...

Monte Grona

"Schöne, abwechslungsreiche, familienfreundliche Tour auf einen Gipfel mit Rundum-Aussicht. Verlässliche Einkehrmöglichkeit ins bekannte Rifugio Menaggio." Diese Tour sollte unsere erste Annäherung an die Bergwelt des Comer Sees sein. Mit 1730m Höhe klang die Ankündigung des Reiseführers nicht nach einer allzu großen Anstrengung. Trotzdem gehen wir die Bergwanderung nicht blauäugig an, sondern sind mit Bergschuhen gut gerüstet und...